Knotenhalfter selber machen - Anleitung

Präsentiert von pferdejagd.de: Ulrike Düvel

Mit dem Knotenhalfter, der seinen Ursprung bei den Cowboys hat, kann man wunderbar Bodenarbeit machen oder ein Pferd als Handpferd mitnehmen. Wichtig dabei ist, daß das Halfter dem Pferd wirklich gut angepasst ist. Es gibt leider genug zu kaufen, die unter dem Kiefer viel zu locker sind, so dass korrekte Hilfenübertragung nicht möglich ist.

Wenn man ein wenig Geschick hat, ist es gar nicht so schwer, einen Knotenhalfter selbst zu machen. Seht Euch einfach genau die Fotos und Zeichnungen an, dann kann gar nichts schief gehen!
Sogar den berüchtigten Diamantknoten habe ich direkt beim ersten Mal hingekriegt und beim zweiten Mal sah er auch noch gut aus.


- Anzeige -

Ihr braucht für den Knotenhalfter:

So wird der Knotenhalfter selbst gemacht:

Info: Die Abstände werden immer von Knotenmitte zu Knotenmitte gemessen!

Als erstes müßt Ihr die Mitte des Seiles finden und dort zwei einfache Knoten (Knoten 1 und 2) im Abstand von 25 cm machen - diese Knoten nicht zu fest ziehen, da müssen später noch Knoten rein geflochten werden. Das wird das Stück über dem Nasenrücken.
Knotenhalfter selber machen 1 - pferdejagd.de Knotenhalfter selber machen 1 - pferdejagd.de

Und nun geht es schon zum Diamantknoten!

Legt das Seil genauso in Schlaufen wie auf dem ersten Bild 1, dabei unbedingt darauf achten, welches Seil darunter oder darüber gelegt wird!
Geht weiter mit Bild 2-4. Immer genau das Seil verfolgen, dann geht es gut ...
Knotenhalfter 2 - pferdejagd.de Knotenhalfter selber machen 2 - pferdejagd.de
Knotenhalfter 3 - pferdejagd.de Knotenhalfter selber machen 3 - pferdejagd.de
Knotenhalfter 4 - pferdejagd.de Knotenhalfter selber machen 4 - pferdejagd.de

Legt die Seile wie ich mit zwei großen Schlaufen, die sind wichtig, denn das wird später die Schlaufe, in den man den Strick einhängt. Nun wird der Knoten langsam zugezogen, macht es wirklich langsam, denn sonst kommt ihr durcheinander. Mal an dem Ende ziehen, mal an dem. Der Abstand zu den Knoten 1 und 2 sollte ca. 20-23 cm haben.

Tip: Messt zuvor bei Eurem Pferd vom Knoten 1 oder 2 bis unter den Kiefer, an dem der Diamantknoten sitzen soll. Es darf ruhig knapp gemessen werden, die Knoten ziehen sich noch fest.

Denkt daran, die beiden Schlaufen immer im Auge zu behalten und ca. 4 cm rausschauen zu lassen!

Knotenhalfter 5 - pferdejagd.de

Fertig ist der tolle Knoten!

Wenn Ihr nicht zufrieden mit dem Ergebnis seid oder der völlig anders aussehen sollte, als auf den Bildern, dann macht ihn noch mal auf und fangt von vorne an! Noch geht es ...

Jetzt geht es relativ leicht weiter. Das Einzige, worauf ihr achten müsst ist, dass die Abstände genau eingehalten werden, sonst ist das Halfter nachher nicht symmetrisch:


- Anzeige -

Jetzt ist der selbst gemachte Knotenhalfter fast fertig!

Nun wird das Seil-Ende von Doppelknoten 2 wieder hoch geführt und nach 22,5 cm mit dem anderen Seil-Ende gemeinsam ein einfacher Knoten (6) gemacht.

Jetzt müsst Ihr nur noch mal die Abstände und die Symmetrie überprüfen (man kann den einen oder anderen Knoten ein wenig lösen und verschieben, wenn es nicht mehr stimmen sollte), und dann schneidet ihr nach ca. 70-75 cm die Seilenden durch.
Mit dem Feuerzeug werden die Enden versiegelt und miteinander verklebt.

Fertig ist der selbst gemachte Knotenhalfter!

Ganz einfach, oder?
Knotenhalfter selber machen 6 - pferdejagd.de

Probiere das Knotenhalfter Deinem Pferd an, wobei man noch einmal Feinheiten ausbessern und das Genickstück einkürzen kann.

Bitte beachten, daß man Pferde nicht mit einem Knotenhalfter anbindet! Die Schnüre würden sich in das Fleisch einschneiden und das Pferd verletzen, da das Seil zu stabil zum Reißen ist!


Wenn Ihr Fragen oder Kommentare zu dieser Anleitung äußern möchtet, nutzt bitte unser Pferde-Forum!
Bitte beachtet, daß es nicht gestattet ist, diesen Text oder die Bilder einfach zu kopieren. Wenn Ihr auf diese Knotenhalfter-Anleitung irgendwo hinweisen möchtet, setzt bitte einfach nur einen Link, denn dafür sind Links im Internet da. Danke! :O)


- Anzeige -


Ulrike Düvel
www.pferdejagd.de
09.01.2008-01:08

Ulrike Düvel hat seit 1986 praktische Erfahrung mit Pferden, besitzt selbst eines, kennt alle Kniffe, schreibt gerne und ist interessiert an freiberuflicher journalistischer Mitarbeit. Nehmen Sie bei Interesse bitte Kontakt via Forum auf.


Copyright (c) 2007-2008 www.pferdejagd.de